GOLL Medaille

Die Goll-Medaille ist ein in unregelmässigen Abständen vergebener Preis, der in Zusammenhang steht mit einem Instrument aus unserer Werkstatt. Bisher sind zwei Preise vergeben worden:

Die Idee der Goll-Medaille ist 2010 anlässlich des Orgelwettbewerbs zur Einweihung der neuen Goll-Orgel in der Musikhochschule Mainz entstanden. Wir haben dort den 2. Preis gestiftet. Als als sichtbares Zeichen (zusätzlich zum Preisgeld) erhielt die Preisträgerin Mari Ohki (Japan) eine besonders gestaltete Medaille, die wir eigens für diesen Anlass entworfen haben. www.mariohki.com

Die zweite Goll-Medaille haben wir 2012 an Martin Heini (Horw) verliehen, in Anerkennung seiner grossen Verdienste und langjährigen Tätigkeit als Kirchenmusiker an St. Katharina Horw. Zur grossen Goll-Orgel in Horw ist Ende 2016 noch ein "kleines Schwesterchen" dazu gekommen: die neue Truhenorgel mit 3 Registern und einem ganz modern gestalteten Gehäuse aus Kirschbaumholz und Carbon-Elementen. www.martinheini.ch