150 Jahre GOLL

2018 ist für Orgelbau Goll ein besonderes Jahr: wir feiern den 150. Jahrestag der Gründung unserer Werkstatt. Am 15. Mai 1868 begann Friedrich Goll hier in Luzern seine Tätigkeit als selbständiger Orgelbauer. Die Firma hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich und wir erachten es nicht als selbstverständlich, dass ein traditioneller Handwerks-Betrieb über eine so lange Zeit kontinuierlich bestehen kann. Umso mehr erfreut uns die Tatsache, dass wir weiterhin mit spannenden Projekten beauftragt werden und wir unsere reiche Erfahrung sowohl im Neubau- als auch im Unterhalts-Bereich einfliessen lassen können.

Das Jubiläumsjahr 2018 gibt Anlass, auf die Geschichte zurückzuschauen. Dies soll mit einer Buch-Publikation geschehen, die momentan in Vorbereitung ist. Andererseits wollen wir in besonderer Weise unsere Instrumente sprechen lassen. Wir haben in Zusammenarbeit mit den lokalen Organisatoren der Orgelkonzert-Reihen mit wichtigen Goll-Orgeln ein abwechslungsreiches Jahres-Programm zusammengestellt. Die jeweiligen Konzerte erhalten einen besonderen Rahmen und bieten Gelegenheit zur Begegnung und zum Austausch. Als besonderen Höhepunkt haben wir das Festkonzert im KKL (genau am 15. Mai 2018) geplant: Die KKL-Goll-Orgel steht natürlich im Mittelpunkt, diesmal jedoch zusammen mit Orchester. Unter anderen Werken kommt die "Symphonie concertante" des Belgiers Joseph Jongen zur Aufführung, ein grossartiges - leider viel zu selten aufgeführtes - Werk, welches die Orgel als Soloinstrument prominent ins Zentrum stellt, eingebettet in die farbigen Klängen des gross besetzten Symphonieorchesters. Wir freuen uns schon jetzt auf diesen besonderen Abend - reservieren Sie sich das Datum !